I han a Breatt

(T+M: Harry Häusle)

I schrick am Morga n’uf und schau wia spot
Sau blöd, dass all der Wecker goht
Der Weag zu miner Arbat, der isch eh net so wit
Und i dreih mi nomol um und trom döt witer
Wo n’i ufg’hört han

Denn wach i wieder uf, i kriag an Schock
Zum Schaffa isch es eh scho z’spot
An Bienaschwarm im Kopf und im Dünndarm an Knopf
A ma so a Morga frog i mi denn
Wia n’i nur so beianand si kann

I han a Breatt, i han an Knaller
Und mine Zunga ka bloß no lalla
I han an Dampf as wia n’a Schießhus
So kann i unmöglich unter d’Lüt


I gang i’s Bad, es haut mi glei of d’Schnorra
Des kunt net vom Nasaborra
Mine Pappen stöbt wia Sand
Der Wüstensohn heat hüt an Brand
I steck der Kopf i’s Wasser
Und mirk erst denn – i bin im Klo

Mit küalem Kopf do kam a denka
Wia kann i des irenka?
Git’s a n’Usred wo no goht?
I luag was i der Zitig stoht
Vor miner Tür liet’s „Wann & Wo“
Mein Gott, es isch jo Sunntig – bin i froh!

pdf_icon Text als *.pdf

 
 
  © webdesign von www.micromedia.li » login